go-digital

Das bundesweite Förderprogramm "go-digital"

Ziel des Programms ist es auch für kleine und mittlere Unternehmen die Digitalisierung voranzubringen, in dem sie externe Beratungsleitung mit 50% Förderung fördert.

Die OmniCert Consulting GmbH (Beraterkennzeichen: 62404-ZW-2633) darf als autorisiertes Beratungsunternehmen in den Modulen „IT-Sicherheit”, „Digitale Markterschließung" und „Digitalisierte Geschäftsprozesse" Unternehmen aus dem Bereich KMU und Handwerk Förderanträge stellen und Beratungsleistungen erbringen. Förderfähig sind Unternehmen, die

  • eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses weniger als 100 Mitarbeiter (zusammen mit seinen „Partnerunternehmen“ und „verbundenen Unternehmen“) beschäftigen,
  • im Jahr vor dem Vertragsabschluss einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Millionen Euro haben und
  • eine Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung besitzen.

 


Nicht antragsberechtigt/förderfähig sind unabhängig vom Beratungsbedarf:

  • Unternehmen der Wirtschafts- und Unternehmensberatung, Rechts- und Steuerberatung sowie Weiterbildung u.ä.
  • Freie Berufe nach §18 EStG
  • Gemeinnützige Unternehmen, Stiftungen und Vereine
  • Unternehmen des öffentlichen Rechts und Religionsgemeinschaften sowie deren Beteiligungen
  • Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Aquakultur
  • Insolvente Unternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten (VO (EU) Nr. 651/2014)

Bereich IT-Sicherheit

  • Workshop und Analyse der vorhandenen Sicherheitskonzepte
  • Beratung zu erforderlichen Maßnahmen zum Auf- bzw. Ausbau der IT-Sicherheitssysteme
  • Umsetzung eines auf das jeweilige Unternehmen angepasste IT-Sicherheitsmanagementsystems

Praxisnahes und fundiertes Wissen in ISMS (IT-Sicherheits-Managementsystemen), IT-Sicherheitskonzepten, Datensicherheit, dem Umgang mit umfangreichen technischen Maßnahmen sowie der Erstellung geeigneter Richtlinien. Unsere Beratung orientiert sich an den Standards der ISA+, der ISIS12, der ISO27000-Reihe und dem BSI-Grundschutz.

Bereich Digitale Markterschließung

  • Workshop zur Erarbeitung von Unternehmenszielen, Zielgruppe(n), CI, Analyse Geschäftsprozesse
  • Analyse der vorhandenen Webseite mit Hinblick auf SEO Optimierung und UX
  • Beratung im Bereich Marketing, Vertrieb, Produktentwicklung
  • Umsetzung der digitalen Markterschließung

Praxisnahes und fundiertes Wissen in Grundlagen von Marketing und Online-Marketing, Suchmaschinenmarketing (SEM) und -optimierung (SEO) (OffPage und OnPage), Usability (Besucherströme), Linkbuilding, Social-Media-Marketing, Mobile Marketing sowie dazugehörige IT-Sicherheitsaspekte und Responsive Webdesign, sowie websitenahe Geschäftsprozesse.

Bereich Digitalisierte Geschäftsprozesse

  • Workshop zur Erarbeitung von Unternehmenszielen, Zielgruppe(n), CI, Analyse Geschäftsprozesse
  • Analyse der vorhandenen Geschäftsprozesse
  • Beratung und Umsetzung der digitalen Geschäftsprozesse
  • Einrichtung von Homeoffice-Plätzen - Hierzu zählt vor allem der Aufbau sowie das Einrichten der zugehörigen Hardware. Software, die dabei zum Einsatz kommt und über die gängigen Standards hinausgeht.

Praxisnahes und fundiertes Wissen in BPM (Business-Process-Management), IT-gestützte Managementsysteme (bspw. ERP), Modellierung von Geschäftsprozessen sowie dazugehörige IT-Sicherheitsaspekte.

 

Projektabwicklung

Wir übernehmen für Sie die komplette Projektabwicklung von der Beantragung der Fördermittel und der Berichterstattung.

 

In folgenden Leistungsphasen unterstützen wir Sie:

  • Bestandsaufnahme, Bedarfsermittlung und Potentialanalyse
  • Konzeption und Planung
  • Projektierung und Umsetzung
  • Inbetriebnahme und laufender Betrieb

 

Gefördert werden bis zu 30 Beratertage (2 Tage aus dem Modul 1 "IT-Sicherheit" sind obligatorisch) (Tagessatz max. 1.100 EUR/netto), wobei maximal 20 Beratertage aus dem Hauptmodul sein dürfen und damit ein max. Beratungsvolumen von rund 33.000 EUR. Da die maximale Förderung auf 50 % begrenzt ist, können Sie somit also max. 16.500 EUR aus dem Förderprogramm go-digital erhalten. Das zu beratende Unternehmen trägt die anderen 50 % sowie die gesetzlich anfallende Mehrwertsteuer.

Video: Förderung leicht gemacht: Das Programm go-digital

 


unverbindliches kostenloses Erstgespräch

1. Schritt

Beim unverbindlichen kostenlosen Erstgespräch werden Ziele, Zielgruppen und Konzepte festgelegt und auf Fördermöglichkeit geprüft.
Vor der Antragsstellung erarbeiten wir zusammen mit Ihnen einen Projektplan (Bedarf, Anforderungen, Wünsche, Potentialanalyse) für das Beratungsprojekt und prüfen, ob Sie die formalen Anforderungen für eine staatliche Förderung erfüllen.

Projektantrag stellen

2. Schritt

Beratervertrag abschließen, der erst in Kraft tritt, wenn das Projekt genehmigt wird.
OmniCert übernimmt die Einreichung der Dokumente digital in das Antragstool "easy-Online" und stellt damit den Antrag auf Projektförderung beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin.

Förderbescheid abwarten - Projekt starten!

3. Schritt

Sobald uns der Förderbescheid vorliegt kann das Projekt starten. Der im 2. Schritt geschlossene Beratervertrag wird dann aktiv und rechtsverbindlich.