Blog

Planet Hero Award an 4 Gewinnerteams verliehen

20.11.2021

Die Zurich Gruppe Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, zu einem der nachhaltigsten Unternehmen der Welt zu werden. Aus diesem Grund wurden unterschiedliche Nachhaltigkeitsinitiativen fest in der Unternehmensstrategie verankert, wie etwa das Aufforstungsprojekt „Zurich Forest“ oder die kürzlich bekanntgegebene Nachhaltigkeits-Partnerschaft mit Weltumsegler und Klima-Botschafter Boris Herrmann. Bemerkenswert war auch die Aktion von Boris Herrmann, bei der er Klimaaktivistin Greta Thunberg mit auf dem Segelschiff nach New York mitgenommen hat. Quasi „klimaneutral“....

weiterlesen

ISO 50005 - ein passgenaues Energiemanagementsystem für Alle

10.11.2021

ISO 50005-LogoIm September 2021 wurde die ISO 50005:2021 „Energy management systems – Guidelines for a phased implementation“ in englischer Sprache veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung wird Anfang 2022 zur Verfügung stehen.

Die Norm dient als Leitfaden, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), kommunale Betriebe, sowie alle anderen Organisationen mit Energieeinsparungspotential, denen eine Einführung und Zertifizierung eines vollumfänglichen EnMS nach ISO 50001:2018 zu aufwendig erscheint. 

Im Zentrum steht ein systematisches Verfahren zum stufenweisen Einstieg in ein Energiemanagementsystem (EnMS). Anwenderinnen und Anwender können, basierend auf ihrem Ist-Zustand, ein für sie angemessenes Niveau auswählen, um eine passgenaues EnMS zu etablieren. Somit kann das übergeordnete Ziel, einer Verbesserung der Energieeffizienz, einer Reduktion der Energieverbräuche und einer damit verbundenen Kosteneinsparungen mit angemessenem Ressourceneinsatz erreicht werden. ...

weiterlesen

Wettbewerb "Büro und Umwelt" Zeichnet Erfolge kleiner und großer Unternehmen aus

08.11.2021

Sonderpreis für "Konzepte für Nachhaltigkeit im Homeoffice" sowie 2. Platz in der Hauptkategorie verliehen

 

OmniCert wurde für seine Nachhaltigkeit im Homeoffice ausgezeichnet."Erfolgreicher Umweltschutz, echte Kreislaufwirtschaft, soziale Fairness und die Wende hin zu 100 % Erneuerbaren Energien benötigen Ideen, Mut und Glaubwürdigkeit“, so beschreibt Geschäftsführer und Unternehmensgründer Thorsten Grantner die Vision und das Engagement seines Unternehmens. Mit diesem Engagement gewann die OmniCert Umweltgutachter GmbH nun gleich zwei Auszeichnungen bei dem vom Bundesumweltministerium geförderten Wettbewerb „Büro & Umwelt“. 

„Wir beraten unsere Kunden nicht nur in puncto Umweltschutz, Energieeffizienz und Klimaschutz wir haben diese Aspekte selbst tief in unserem Kerngeschäft verankert — sie sind unser Kerngeschäft“, erklärt Thorsten Grantner. Als Unternehmer sieht er sich in der Pflicht, seinen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten. Immerhin summieren sich die Umweltauswirkungen der knapp 40 Mitarbeitenden durch Fahrten zu Kunden, Beheizung und Strombedarf im Büro, die Nutzung der IT-Systeme inkl. der täglichen Bürokommunikation. Diese zu vermeiden oder mindestens auszugleichen, ist erklärtes Ziel des Unternehmens. ...

weiterlesen

Workshops für die Zero Waste-Strategie Regensburg gestartet

02.11.2021

Zero Waste Logo der Stadt RegensburgDas Projekt "Zero Waste Regensburg" geht in die nächste Runde: Im November starten die Workshops über die sich Unternehmen, Bürgerinnen, Vereine  - alle so genannten Fokusgruppen - an der Strategiefindung beteiligen können. In den Workshops der Fokusgruppen (z.B. Handwerk, Kulturwirtschaft, Schulen oder Gastronomie) werden Ideen und Maßnahmen entwickelt, die später zu einem Gesamtkonzept bzw. Maßnahmenkatalog zusammengefasst werden. Dieser Maßnahmenkatalog soll später vom Regensburger Stadtrat beschlossen und in einen Umsetzungsfahrplan überführt werden. ...

weiterlesen

Entwicklung eines deutschen Gütesiegels für nachhaltiges Wirtschaften gestartet

28.10.2021

Konsortium aus KATE, Arqum und OmniCert erhält den Auftrag für ein Nachhaltigkeits-Managementsystem vom BMU

 

Nachhaltigkeit wird nach ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Aspekten beurteilt. Derzeit gibt es jedoch keine einheitlichen Standards für eine Zertifizierung von nachhaltigem Wirtschaften bzw. nachhaltigem Handeln von Organisationen – trotz der Fülle an bestehenden Siegeln. In der Praxis beziehen sich die meisten Gütesiegel allein auf Umweltaspekte, weil diese leichter messbar sind. Das soll sich nun ändern. ...

weiterlesen

IHK Neumarkt blickt auf nachhaltige Zukunft in Unternehmen

25.10.2021

Nachhaltige Versorgungssicherheit

Große Runde der IHK NeumarktZur Sitzung des IHK-Gremiums Neumarkt begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Gerd Ortner im Zeichen der Nachhaltigkeit Mitglieder und Gäste bei der OM-Klebetechnik GmbH in Neumarkt. Die Klimaziele Deutschlands sind gesteckt: Für die aktuell noch bis 2022 laufenden Kernkraftwerke und die Kohlekraftwerke, die bis spätestens 2038 schrittweise vom Netz gehen, sollen Erneuerbare-Energien-Anlagen weitgehend die Stromversorgung übernehmen. Für Unternehmen stellt sich damit nicht nur eine Preisfrage, sondern auch die Frage nach der verlässlichen Deckung des Strombedarfs. „Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit müssen Hand in Hand gehen“, betonte Ortner. Wie das gelingen kann, erläuterte Kilian Harbauer, regionaler Ansprechpartner des Bürgerdialogs Stromnetz. Den Ausbau des Stromnetzes sieht er dabei als entscheidenden Schritt für die Energiewende. „Insbesondere in Mittel- und Süddeutschland sind Regionen mit hoher Bevölkerungsdichte und energieintensiver Industrie damit konfrontiert, dass vor Ort produzierte, regenerative Energien den Strombedarf beispielsweise mangels wirtschaftlicher Speichertechnologien auf absehbare Zeit nicht decken“, erklärt Harbauer. Damit der Strom überall dort ankommt, wo er gebraucht wird, sei der Ausbau des bestehenden Übertragungsnetzes unabdingbar. ...

weiterlesen