Zero Waste

Im Jahr 2019 wurden in Deutschland rund 360 Millionen Tonnen Abfall produziert. Pro Kopf waren das im Durchschnitt 187 Kilogramm Haus- und Sperrmüll (Quelle: Statista). Vor allem für die (wachsenden) Städte wird das Müllaufkommen zunehmend zum Problem und Kostenfaktor.

Hier setzt Zero Waste an. Das Konzept hat die vollständige Vermeidung von Abfall zum Ziel. Neben der reinen nicht-Verwendung (Refuse/Reduce) geht es dabei auch um die Frage, wie der Lebenszyklus von Produkten verlängert werden kann (Reuse), also wie ausgediente Produkte einen neuen Nutzer finden oder wie sie bzw. ihre einzelnen Komponenten im Sinne der Kreislaufwirtschaft (Recovery vgl. cradle-to-cradle) wieder- und weiterverwendet werden können.

Für Kommunen besteht die Möglichkeit, sich durch das Netzwerk Zero Waste Europe bzw. Zero Waste Germany als Zero Waste-Stadt zertifizieren zu lassen. Hierzu müssen Städte eine ambitionierte Strategie erarbeiten, wie sie das Müllaufkommen pro Kopf signifikant reduzieren wollen und Wege bzw. Prozesse etablieren, wie das Müllaufkommen der Kommune dauerhaft niedrig gehalten wird.  (Gibt es hier konkrete Vorgaben?)

Als Umweltgutachterorganisation begleiten wir Kommunen über den gesamten Prozess der Strategieerstellung und Umsetzung von Projekten bis zum Zeitpunkt der Zertifizierung. Dabei unterstützen wir bei der Bestandsaufnahme, identifizieren gemeinsam mit der Kommune relevante Stakeholdergruppen, führen Workshops durch und geben Hilfestellungen bei der Implementierung konkreter Maßnahmen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Erstellung einer Maßnahmenliste und über deren Umsetzung die erfolgreiche Zertifizierung als Zero Waste-Stadt über Zero Waste Europe.

 

Aktuelle Projekte:

 

Logo von Zero Waste RegensburgNeben Kiel und München hat sich 2021 die Stadt Regensburg als dritte deutsche Kommune auf den Weg zur Zero Waste-Stadt gemacht. Die Oberpfälzer Metropole möchte den Restmüllanteil pro Kopf von derzeit 300kg auf 50kg pro Jahr senken. Als Projektpartner dürfen wir diesen Prozess von der ersten Stunde an begleiten.

Über den aktuellen Stand der Zero Waste-Strategie für Regensburg informiert die Seite www.regensburg.de/zerowaste.