Blog

Neue DIN SPEC zur Ermittlung von Einsatzzeiten

22.01.2021

Endlich ist es mit der kostenfreien DIN SPEC 91424 möglich, die Einsatzzeiten von Betriebsbeauftragten im Bereich des Umweltschutzes und des Umweltmanagements auf Basis einer soliden Datengrundlage zu bestimmen. ...

weiterlesen

Faire Lieferketten – OmniCert bei Podiumsdiskussion

12.11.2020

Was haben Unverpackt-Läden und Capsule-Garderoben gemeinsam? Sie zeigen beide einen Trend, dass Verbraucher:innen sich mittlerweile auch mehr mit den Begleiterscheinungen ihres Kaufverhaltens befassen. Befasst man sich näher mit der Thematik, fällt schnell das Stichwort des ethischen Konsums.

In Zeiten von globalen Lieferketten herrscht hier Unsicherheit. Wer bewusst konsumieren will, hat oftmals keine Garantie, dass das ausgegebene Geld nicht doch umwelt- oder menschenrechtswidrige Praktiken fördert, die man nicht unterstützen will.

Das Sorgfaltspflichtengesetz bzw. Lieferkettengesetz soll die produzierenden Unternehmen hier an gesetzliche Grundlagen binden. Das Gesetz ist aktuell noch im Entwurfsstadium. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gab im Juli 2020 an, es noch in dieser Legislaturperiode zum Abschluss bringen zu wollen. Eine weitere mitwirkende Stelle ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), das die Thematik auf ihrer Website anschaulich präsentiert.

Dass das Thema ins öffentliche Interesse rückt, zeigen auch Informationsveranstaltungen: Anlässlich des Starts einer Ausstellung mit dem Thema „Lebenswelten – Arbeiterinnen und Arbeiter entlang der Lieferkette von Orangensaft berichten“ in der Stadtbibliothek in Herrenberg war die OmniCert Consulting GmbH vor Ort. Günther Wolz vom Partnerschaft Dritte Welt e. V. und unser Geschäftsführer Bernhard Schwager zeigten Chancen wie Problemstellen des geplanten Lieferkettengesetzes auf.

... weiterlesen

Nachhaltigkeit und Corona-Konjunkturpaket – passt das zusammen?

01.07.2020

SDG UN Ziele für Nachhaltige Entwicklung

Meinung zum Corona-Konjunkturprogramm sowie der nationalen Wasserstoff-Strategie unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsstrategie für Deutschland (Stand 2016), insbesondere der Ziele für den Ausbau Erneuerbarer Energie (SDG 7) und Maßnahmen zum Klimaschutz (SDG 13) 

 

Es gibt noch viel zu tun – so steht es in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung, die zuletzt 2018 aktualisiert wurde. Denn per Vertrag haben wir uns im Rahmen der Agenda 21 verpflichtet, das Leitbild der Nachhaltigkeit in Gesellschaft und Wirtschaft umzusetzen. ...

weiterlesen

Interview mit der Umweltmanagementbeauftragten der Scheugenpflug AG

30.06.2020

Die Scheugenpflug AG in Neustadt an der Donau ist Spezialist für Dosiertechnik. Jetzt hat das Unternehmen ein Umweltmanagementsystem nach EMAS eingerichtet und dieses erfolgreich begutachten und registrieren lassen. Die OmniCert Consulting GmbH, die bei der Einführung des Systems beratend tätig war, sprach mit der Umweltmanagementbeauftragten, Evi Wittmann, über die Hintergründe....

weiterlesen

Neues Infopaket zu Gewerbeabfall (GewAbfV) für BIHK e.V. erstellt

08.06.2020

Die Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) gilt seit Mitte 2017 und betrifft so gut wie alle Unternehmen. Im Auftrag des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK) e.V. hat die OmniCert ein sehr praxisnahes Informationspaket mit vielen Fallbeispielen und häufig gestellten Fragen für diese Verordnung zusammengestellt....

weiterlesen

Nachhaltigkeit gesetzlich definiert: DNK & EMAS

18.12.2019

1995 wurde der Grundstein für systematische Nachhaltigkeit von Organisationen gelegt. EMAS „Eco-Management and Audit Scheme“ war und ist seiner Zeit weit voraus: Die heute "Compliance" genannte Rechtssicherheit und die Transparenz der vor Ort geprüften, jährlich veröffentlichten Informationen über die Steigerung der Umweltleistung sind auch heute noch State-of-the-Art. Progessive EMAS-Anwender haben...

weiterlesen